Ihr Partner für Hunde und Katzen
Züchter aus Deutschland und Österreich!

Tierschutzgesetz Österreich:

Es sind diverse Neuerungen im Tierschutzgesetz verankert worden. Im Wesentlichen hat sich für Hunde und Katzenzüchter folgendes verändert.

Die Tiere dürfen nur von gemeldeten Züchtern mit behördlicher Genehmigung öffentlich z.B.: im Internet angeboten und verkauft werden siehe § 8a. Das soll unter anderem den illegalen Handel aus dem Ausland verhindern bzw. eindämmen. Ab 2018 muss dann auch allen Zucht-Katzen und deren Nachkommen ein Chip eingesetzt werden und eine entsprechende Registrierung ist durchzuführen siehe § 24a.

Hier der Link zum Anklicken und zum Nachlesen der genauen und aktuellen gesetzlichen Bestimmungen:
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003541

Tierschutzgesetz Deutschland:

Für Züchter in Deutschland ist der § 11 und § 11a von Interesse.

Dazu muss jeder gewerbliche Züchter (das gilt ab der 3. Zuchthündin) für seine Zucht eine behördliche Prüfung ablegen um die: „Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz“ zu erhalten.

Link zum Anklicken und zum Nachlesen der genauen und aktuellen gesetzlichen Bestimmungen:
https://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.html